In einem Projektwettbewerb wird nach einer geeigneten Erweiterung des Jugendsekretariats Andelfingen gesucht.
Der zeitgemäss gestaltete Neubau fügt sich ostseitig parallel zur Bahnlinie an das bestehende Gebäude. Die klare, einfache und zurückhaltende Formensprache vermeidet eine Konkurenz zum schutzwürdigen bestehenden Riegelhaus. Das dreigeschossige Gebäude tritt von Norden nur minimal in Erscheinung. Die Anschlussfläche an das bestehende Jugendsekretariat wird so gering wie möglich gehalten. Der neue Baukörper erbringt mit seiner Zurückhaltung und seinem einfachen und klaren Erscheinen dem bestehenden Gebäude Breitenstein sowie dem Ortsbild den gebührenden Respekt.